Randolph Engineering – Handgefertigte US-Sonnenbrillen

Die Sonnenbrillen von Randolph Engineering sind für Jene, die etwas Besseres erwarten. Für Individualisten, die eine Geschichte zu erzählen haben. Für Modebedachte, die auf Qualität setzen. Der einzig verbleibende Metallbrillenhersteller in den USA setzt auf handmontierte Brillen – Made in America.


188 Artikel
Artikel pro Seite:30 60 90 



Randolph Sonnenbrillen: Aus der Provinz zum US-Militär

Der ehemalige Navigator der polnische Royal Air Force, Jan Waszkiewicz, und der Maschinist Stanley Zeleski teilten die Vision von qualitativ hochwertigen Sonnenbrillen. Sie waren überzeugt bessere Modelle konstruieren zu können, als die am Markt vorhandenen. 1973 gründeten sie das Unternehmen „Randolph Engineering Inc.“ in Randolph, Massachusetts und begannen ihren amerikanischen Traum zu verwirklichen.

Der Stil des HGU-4/P Aviator (Fliegerbrille), mit dem die Marke Randolph eingeführt wurde, wurde ursprünglich für US-amerikanische Jagdflieger entwickelt. Bereits nach fünf Jahren stießen die Randolph Sonnenbrillen auch beim US-Militär auf Begeisterung. Der Beginn einer Zusammenarbeit, die bis heute Bestand hat. Auch die Randolph Aviator Brillen freuen sich weiterhin großer Beliebtheit – unter anderem in zahlreichen amerikanischen Filmen.

Handmontiert innerhalb von sechs Wochen

Das Geheimnis des Erfolgs verbirgt sich in der Herstellung. Jede Sonnenbrille der Marke Randolph Engineering wird auch heute noch von Hand montiert.

Innerhalb von sechs Wochen werden in einem aufwendigen 200-Schritt-Prozess Rohmaterialien geschnitten, geformt, geprägt und gestanzt. Jede Sonnenbrille einzeln.

Bereits in den 1990er Jahren produzierte Randolph Engineering jährlich über 200.00 Einheiten für das US-amerikanische Verteidigungsministerium. Einen weiteren Meilenstein erreichte das Unternehmen mit der Unterzeichnung des ersten Vertrags für das „Frame of Choice“-Programm. Randolph Sonnenbrillen werden seitdem von Armee, Air Force, Marine, Küstenwache und der NASA als Alternative zu militärischen Modellen benutzt.

Als einziger verbleibender Metallbrillenhersteller in den USA ist das familiengeführte Unternehmen auch heute in der Produktion seinem Standort treu geblieben. Die Sonnenbrillen von Randolph stehen für ein reines made in the USA-Produkt.

Auch wenn das Unternehmen zahlreiche Verbindungen zum US-Militär pflegt, positioniert sich das Unternehmen längst auch auf dem Modemarkt. Die Erweiterungen der Lifestyle-Kollektionen für die breite Öffentlichkeit gehören mittlerweile zum Tagesgeschäft.

Die Qualität der Sonnenbrillen steckt im Detail

Die Randolph Sonnenbrille präsentiert sich individuell. Drei verschiedene Bügelformen – Bayonet, Skull und Cable – ermöglichen ein langes und beschwerdefreies Tragen. Sie haben die Wahl!

  • Bügelform Bayonet: Die ikonischen Bayonet-Bügel zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort unter (Piloten-) Headsets und Helmen aus.
  • Bügelform Skull: Die Skull-Bügel vermindern übermäßigen Druck an den Schläfen und vermeiden unangenehme Schmerzen.
  • Bügelform Cable: Die Cable-Bügel haben einen zusätzlichen Bogen, der sich dem Ohr anpasst und zusätzliche Sicherheit bietet.

Rutschfeste Edelstahlschrauben mit entsprechenden Gewindetypen sowie Silikon- oder Titannasenpads werden nahtlos in jeden Brillenrahmen eingefügt. Die detaillierten Handarbeiten versprechen ein sicheres und vor allem bequemes Trageerlebnis. Jede Randolph Sonnenbrille erhält das charakteristisch RE-Logo, welches mit Hilfe eines Lasers eingraviert wird.

Die einzigartige Handwerksarbeit erstreckt sich über den gesamten Produktionsprozess. Kaufen Sie eine Randolph Brille, kaufen Sie eine Sonnenbrille, die für eine ganze Generation konzipiert ist – oder auch für zwei Generationen.

Randolph Sonnenbrillen – Erstklassige Brillengläser

Die Brillengläser bieten eine erstklassige optische Klarheit, optimierte Sicht und einen verbesserten Kontrast. Bezogen werden die Gläser von hochwertigen Lieferanten, welche eng mit den Ingenieuren des Unternehmens zusammenarbeiten.

Das Ergebnis sind einzigartige Gläserfarben und Leistungseigenschaften, die auf visuellen Attributen, Lichtbedingungen und Umweltfaktoren basieren. Hierbei werden spezifische Wellenlängen des sichtbaren Lichts hervorgehoben.

Welche Prozesse sind die treibenden Kräfte hinter den Randolph Sonnenbrillen?

  • SkyTec™
  • SkyForce™
  • SkyForce Air™
  • Polarized Lenses

SkyTec™

Im Hinblick auf die militärische Luftfahrt wurde diese Glastechnologie entwickelt. Geschliffen und poliert bieten die Gläser der Randolph Sonnenbrillen – neben maximalen UVA / UVB-Schutz – ein überlegenes Sehgefühl und unverzerrte Sicht. Jedes Glas ist bruch- und kratzfest und nach FDA- sowie ANSI-Sicherheitsstandards getestet. Erhältlich sind die SkyTec™-Gläser in verschiedenen Farben wie AGX, American Grey und Blue Hydro.

SkyForce™

Das synthetische Material dieser Gläser ist 40 Prozent leichter als Glas und 15 Prozent leichter als Polycarbonat. Ein maximaler Schutz vor UVA-/UVB-Strahlen ist garantiert. Neben leichtem Tragekomfort bieten die Gläser einen hervorragenden Aufprallschutz, Kratzfestigkeit und Optik. Auch die SkyForce™-Gläser sind in verschiedenen Farben erhältlich wie AGX, American Grey, Rose Gold und Atlantic Blue.

SkyForce Air™

Diese Nylon-Verlaufsgläser bieten maximalen UVA / UVB-Schutz sowie die Flexibilität und Vielseitigkeit eines Farbverlaufs. Die dunklere Tönung an der Oberseite der Brillengläser bieten einen optimalen Sonnenschutz, während die hellere Tönung an der Unterseite der Gläser das Ablesen oder die freie Sicht auf Objekte aus nächster Nähe ermöglichen. Die Brillengläser SkyForce Air™ sind unter anderem in den Farben Cape Sand, Northern Lights, Küstengrau, Evergreen, Harvest und Slate erhältlich.

Polarized Lenses

Die SkyTec™- und SkyForce™-Polymerlinsen sind ebenso in polarisierter Ausführung erhältlich. Mit einem speziellen Filter, der starkem Sonnenlicht ausgesetzt ist, verbessern die Randolph Gläser SkyTec-P™ und SkyForce-P™ die Sicht und die optische Klarheit bei schwierigen Umweltbedingungen. Die polarisierenden Randolph Sonnenbrillen sind besonders für Träger geeignet, die im Freien oder auf dem Wasser aktiv sind. Polarisierte Gläser beseitigen horizontale Lichtwellen, reduzieren dabei die Augenbelastung und verbessern den Kontrast.