Was ist beim Brillenkauf zu beachten?

Brillenkauf Checkliste

Was ist beim Brillenkauf zu beachten? Wenn Sie eine neue Korrekturbrille oder Sonnenbrille kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen beim Brillenkauf Schritt für Schritt vorzugehen, um das passende Modell in den Händen zu halten.

Je nachdem, ob Sie auf eine Korrektur oder eine normale Sonnenbrille kaufen möchten, ist die Sehschärfe ein wichtiger Ausgangspunkt. Denn die beste Sicht erhalten Sie nur, wenn Brillengläser professionell angepasst wurden sind.

 

 

Vor dem Brillenkauf: Sehtest beim Augenoptiker

Vor einem Brillenkauf ist es sinnvoll in regelmäßigen Abständen einen Sehtest bei Ihrem Optiker vornehmen zu lassen, denn diese gelten nicht nur als Bestandteil der Gesundheitsvorsorge, sondern stellen in regelmäßigen Abständen die Entwicklung Ihrer Sehschärfe fest. In diesem Zusammenhang folgt die Faustregel: Führen Sie jedes Jahr eine Überprüfung der Sehschärfe beim Optiker Ihres Vertrauens durch.

Die Korrekturbrillen sollten jeder Lebenssituation angepasst werden und durch eine hohe Funktionalität und Sicherheit glänzen.

Der Augenoptiker ist Ihr Ansprechpartner für eine Analyse Ihrer Sehschärfe, berät zum Thema Brillengläser und Brillenfassungen sowie zu alternativen Sehlösungen. Der Augenarzt hingegen diagnostiziert und behandelt Krankheiten und steht Ihnen bei Veränderungen des Auges und Ihrer Sehschärfe zur Seite. Führen Sie mit Ihrem Kind einen ersten Sehtest im Alter von 2 bis 3 Jahren durch und wiederholen diesen kurz vor dem Eintritt in die Schule.

 

Brillenkauf Schritt 1: Passende Brillengläser

BrillenkaufSelbstverständlich sind nicht alle Brillengläser als gleich anzusehen, sondern fungieren vielmehr als eine Art Maßanzug, der auf die individuellen Anforderungen eingeht.

Die Königsklasse der Brillengläser sind die Gleitsichtmodelle – diese garantieren ein entspanntes sowie brillantes Seherlebnis und verkürzen die jeweilige Eingewöhnungszeit auf ein Minimum. Besprechen Sie vor Ort mit Ihrem Augenoptiker Ihre Sehgewohnheiten. In der Folge ergibt sich ein passendes Brillenmodell.

Neben dem Brillenglas kommt der Brillenglasveredelung eine zweite kaufentscheidende Rolle zu. In diesem Zusammenhang lässt sich eine Antireflex Beschichtung bzw. die Entspieglung unterscheiden sowie die Hartschicht- und Antistatik-Beschichtung. Entspiegelte Gläser reduzieren jede Art der Rezeption auf dem Glas auf ein Minimum und garantieren ein optimales Sehen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen.

 

Brillenkauf Schritt 2: UV-Beschichtung

Erwerben Sie Ihre neue Sonnenbrille, kommt der Faktor des UV-Schutzes hinzu. Einige Glasmaterialien punkten mit einem hundertprozentigen Schutz vor jeder Art UV Strahlung – in diesem Fall wird keine gesonderte Beschichtung notwendig.

Die UV Strahlung lässt sich in drei verschiedene Bereiche einteilen, wobei in diesem Zusammenhang mit einer nachhaltigen Schädigung vor allen Dingen vom UV-A und UV-B Anteil in die Rede ist. Die UV-C Strahlung wird in der Atmosphäre absorbiert und kann uns Menschen nicht mehr schädlich werden.

 

Brillenkauf Schritt 3: Wahl des Brillengestells

Die abschließende Auswahl kommt dem passenden Brillengestell zu. Dieses steht in direktem Zusammenhang zur Kopfform und dem individuellen Geschmack. Sie entscheiden über Ihren Stil und passen Brillengläser, Fassung und Veredelung Ihrem persönlichen Lebensstil an.

Wir bieten in einem breit gefächerten Portfolio klassische, sportliche sowie luxuriöse und urbane Modelle, um den individuellen Anforderungen unserer Kunden in jedem Detail gerecht werden zu können. Ob Korrekturbrille oder Sonnenbrille, jeder Kunde hat das Recht auf die perfekte Brille!

 

Bei Optilens.de findet ihr eine Vielzahl an Sonnenbrillen und Skibrillen von Oakley, Ray-Ban und viele mehr. Schaut selbst: Zum Brillen-Shop

Kommentarfunktion ist geschlossen.